Wir freuen uns sehr: Adventskalender werden knapp.

Für uns war es ein Wagnis, die Adventskalender-Aktion dieses Jahr unter Corona-Bedingungen zu machen, so ganz ohne Weihnachtsmärkte. Die waren bisher immer unsere Hauptverkaufspunkte. Jetzt sind wir froh, dass wir trotz der Risiken durchgestartet sind. Heute kam erstmals der Hinweis, dass es an der ein oder anderen Verkaufsstelle vor Ort keine Kalender mehr zu kaufen gab. Online sind aktuell noch welche zu haben.

Frohe Kunde: die Kalender werden knapp.

Alles war anders dieses Jahr bei unserer Aktion. So viele Ehrenamtliche haben mitgeholfen, dass diese Aktion ein Erfolg wird. Die Bestellung online war unglaublich erfolgreich. Keine Stunde war die Veröffentlichung hier auf der Website her, als die erste Order eingetrudelt ist. Damit hatten wir ehrlicherweise nicht gerechnet. Und uns tierisch gefreut.

Ab da kamen nahezu täglich neue Bestellungen per Mail. Dazu noch haben mehrere Firmen die Adventskalender als Geschenk für ihre Mitarbeiter entdeckt. Das hat zusätzlich geholfen, die Aktion zu einem Erfolg zu machen.

Nun sind wir gespannt, ob tatsächlich alle Kalender über die Ladentheke gehen. Das wäre ein Traum. 1600 Exemplare haben wir gedruckt. Dieses Jahr mit Knick, damit der Postversand funktioniert.

Falls Sie noch ein Exemplar wollen, schreiben Sie eine Mail an dialog@@lionshorbsulz.de. Solange wir noch liefern können, liefern wir.

Allen, die uns unterstützt haben, sagen wir „Vielen, vielen Dank!“ Der Erlös kommt komplett gemeinnützigen Projekten zugute.