Danke, dass Ihr mitgemacht habt!

Herrlich, dass so viele von Euch mitgemacht haben!

Herrlich, dass so viele von Euch mitgemacht haben!

Fast wie im Fernseh-Krimi: Mit Wattestäbchen wird heute herausgefunden, ob man ein Leben retten kann. Und ein „Leben retten ist einfach.“ Es geht dabei darum herauszufinden, ob man einem Menschen mit Blutkrebs helfen kann, am Leben zu bleiben. Gespendet wird, falls man als Spende geeignet ist, heute in 80 Prozent der Fälle über eine Art Blutspende. Nur 20 Prozent der Spenden werden noch über eine Knochenmarkspende gemacht. Dass es sich dabei um Rückenmark handelt, ist ein Ammenmärchen.

Bei unserer Typisierungsaktion am Martin-Gerbert-Gymnasium in Horb kamen viel mehr Schüler, als wir erwartet haben. Dafür sagen wir „Vielen Dank!“ Wir sind damit mit unserer Premiere sehr zufrieden und freuen uns schon auf den zweiten Einsatz morgen am Beruflichen Schulzentrum in Horb. Finanziert wird die Aktion vor allem auch durch eine großzügige Spende unseres Clubmitglieds Pius Brendle.

Wer sich typisieren lassen will, kann sich das entsprechende Set auch mittels Internet nach Hause bestellen. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Website der DKMS.